{IM ENTSTEHEN} Sparks Fly

Der Schein trügt. Tagsüber hatten wir heute über 20° Celsius, aber am Morgen ist es oft schon neblig und es riecht nass und kalt. Der Sommer ist vorbei. Der Herbst steht in den Startlöchern. Und obwohl ich genau hierfür schon, gefühlt, ewig stricke, fühlt es sich so an, als ob jede Schnecke einen Marathon gewinnt, ehe ich mit meinem aktuellen Projekt fertig bin.

wip Catherine Rose

Für die große Tochter habe ich letzte Woche einen Pullover begonnen. Das Garn, ein super weiches und flauschiges Merino-Seide Dochtgarn (Farbe Rubinrot), habe ich vor gut einem halben Jahr gekauft bei Dibadu gekauft. Die große Tochter ist super sensibel, wenn es um Wolle geht. So wie ich. Wir haben also, um spätere Enttäuschungen zu vermeiden und Schrankwächtern vorzubeugen, vorher den Kratztest gemacht. Das Garn bestand den Test aber, so dass ich ihr den Catherine Rose Sweater stricken durfte. Der Pullover ist, nach Muster gestrickt, sehr weit, gerade die Große aber sehr dünn. Damit es nicht zu „oversized“ oder schlichtweg „sackig“ wird, habe ich weniger Maschen aufgenommen, als im Muster genannt. Außerdem soll der Pullover langärmlig werden, denn  Dreiviertel-Armen sind für sie weder Fisch noch Fleisch.

 An was arbeitet ihr gerade? Hinterlasst mir doch einen Link in den Kommentaren zu euren Arbeiten, ich finde es immer wieder spannend mich bei anderen BloggerInnen inspirieren zu lassen und neugierig an was ihr so arbeitet bin ich so und so. Schaut auch mal bei  Tami’s Blog, Frontier Dreams und Creadienstag.de vorbei. Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Mein (I’ve seen) Sparks Fly (whenever you smile) auf Ravelry.

2 Kommentare:

  1. Oh that’s gonna be great…love the color…

  2. WOW! Was für ne schöne Farbe Welche Wolle ist das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.